Lowa ordnet diesen Schuh in die Kategorie “All Terrain Classics” ein. Und genau dort gehört er meiner Meinung nach zweifelsohne auch hin. Denn egal wo ich den Lowa Renegade GTX mid bislang getrage habe, hat er mir gute Dienste erwiesen. Auf den Bergpfaden Rumäniens genauso wie im heimischen Westerwald. Ich bin seit Jahren quasi immer mit diesem Schuh unterwegs weil mich der Tragekomfort einfach begeistert. Nach den guten Erfahrungen auf einer 80km-Tour am Moselsteig habe ich mir vor kurzem schon das dritte Paar dieses Modells in weiser Vorausschau auf den nun leider ausfallenden Oxfam Trailalker Deutschland gekauft. Auch mit diesem neuen Paar war ich nun schon auf drei Wanderungen insgesamt ca. 60 km unterwegs und bin wieder nicht enttäuscht worden!

Unterwegs mit den Lowa Renegade GTX mid
Unterwegs mit den Lowa Renegade GTX mid

Beschreibung

Der Lowa Renegade GTX ist in vielen Größen, Variationen und Farbkombinationen erhältlich. Bei der Auswahl sollte man berücksichtigen, dass es die Versionen Standard (für den normalen Fuß), S (schmaler im Ballenbereich) und W (weiter im Ballenbereich)  gibt. Die Materialkombination aus Nubukleder und GORE-TEX® Futter soll den Schuh nach Angaben des Herstellers absolut wasserdicht machen und besten Klimakomfort bieten. Die spezielle Vibram® Evo Sohle eignet sich hervorragend für Wanderungen auf befestigten Wegen und Pfaden. Sie gewährleistet Stabilität und Rutschfestigkeit sowie eine optimale Dämpfung.

Obermaterial Nubukleder (mit GORE-TEX Futter)
Obermaterial Nubukleder (mit GORE-TEX Futter)

Tragekomfort

Wie eingangs erwähnt ist der Tragekomfort dieses Wanderschuhs für mich das Kaufkriterium gewesen. Bei allen drei Modellen hatte ich schon bei der Anprobe ein sehr gutes Gefühl. Das Paar wiegt 1100 gr. und trägt sich damit angenehm leicht. Es ist nicht zu weich aber auch nicht steif. Ein guter Mittelweg halt. Ich habe scheinbar einen Standardfuß, denn mit der Standardausführung komme ich bestens zurecht. Weder auf kurzen Spaziergängen noch auf der langen 80km -Tour hatte ich bislang Probleme mit Blasen an den Füßen oder irgendwelchen Druckstellen. In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals die Socken von Wrightsock erwähnen, die ich in letzter Zeit sehr oft trage. Die Lowas und die Wrightsock drinnen… für mich einfach perfekt. Aber wie gesagt, auch vor meiner Wrightsock-Zeit hatte ich keinerlei Probleme (gute Wandersocken vorausgesetzt). Der Schuh “rollt gut ab” und die Sohle ist steif genug, so dass kleinere Steinchen nicht spürt. Und auch bei Schnee bietet das Profil ausreichend Rutschfestigkeit. Mit einem Wort: sehr bequem und komfortabel!

Holzbachschlucht 0061
Hier fühlt sich der Schuh besonders wohl
starkes Doppel
Zusammen mit den Socken von Wrightsock einfach unschlagbar

Wasserdichtigkeit  und Klimakomfort

Gute  Pflege und Imprägnierung vorausgesetzt, halten die Schuhe auch bei einem kurzen Tritt ins Wasser die Nässe draußen. Und auch bei längeren Durchquerungen von feuchten Wiesen oder Wanderungen im Schnee habe ich mit den Lowas immer trockene Füße behalten. Nur oben darf es halt nicht reinfließen 😉 Und Stinkefüße sind seid ich die Lowas trage auch passé. Auch in diesen beiden Punkten hält das Produkt also was die Werbung verspricht.

IVV Runkel 061
Ich hatte immer warme und trockene Füße
Schnee hat den Vorteil, dass die Schuhe immer schön sauber bleiben
Schnee hat den Vorteil, dass die Schuhe immer schön sauber bleiben

Haltbarkeit

Hier kommt mein einziger Kritikpunkt: die Sohle verschleißt doch recht schnell wenn man viel auf Teer oder sonstigem harten Untergrund wandert.  Zudem kann der Schuh auch nicht neu besohlt werden, da er eine angespritzte Sohle hat. Bei meinem ersten Paar habe ich es dennoch versucht und mir vom “Mister Minit” eine neue Vibram-Sohle aufkleben lassen. Handwerklich einwandfrei und optisch kaum vom Original zu unterscheiden, aber man spürt vom Tragekomfort her, dass es halt nicht die gleiche Sohle ist. Nach Auskunft des Herstellers kann der Absatz aber für 24,95 € im Werk erneuert werden. Paar Nummer zwei ist bald so weit und dann werde ich das mal ausprobieren.

Das Obermaterial hält sich toll. Leiglich an Paar Nummer eins ist mir nach langer Nutzung eine Naht etwas aufgegangen. Das Teil ist aber auch wirklich nicht geschont worden. Wer weiß, in welchem Gelände sich Geoacher oft bewegen, der kann das vielleicht nachvollziehen. Natürlich wirkt sich gute bzw. schlechte Pflege auch auf die Haltbarkeit der Schuhe aus. Ein entsprechendes Heftchen mit Pflegetipps liegt jedem Paar Lowa bei.

Quasi überall ein treuer Begleiter
Quasi überall ein treuer Begleiter

Wo nicht?

“All Terrain” heißt zwar übersetzt “jedes Gelände” aber man sollte sich bewusst sein, dass hiermit Wander- und Trekkingtouren in bis zu mittelschwerem Gelände gemeint sind. Auf Bergpfaden klasse aber wenn es über scharfes Geröll oder gar ans Klettern geht, würde ich die Schuhe auf keinen Fall empfehlen. Dafür gibt es andere Modelle. Auf geteertem Untergrund sind die Schuhe zwar sehr bequem, die Sohlen verschleißen aber wie unter “Haltbarkeit” beschrieben relativ schnell. Wer im Mittelgebirge wandert, auf Pfaden und Waldwegen unterwegs ist, wer auch mal in höheren Gefilden unterwegs ist ohne zu schwere Touren zu machen, der wird auf jeden Fall zufrieden sein.

Preis

Dadurch, dass es wie eingangs beschrieben so viele unterschiedliche Variationen gibt, ist es schwer hier eine Aussage zu treffen. Bei Amazon beispielsweise variiert der Preis für den Lowa Renegade GTX mid  je nach Version zur Zeit zwischen 99,00 € und 220,42 €. Natürlich lohnt es sich, auf Angebote zu warten. In jedem Fall ist der Schuh aber meiner Meinung nach seinen Preis wert.

Produktinformationen

Weitere Produktinfos findet Ihr natürlich auf der Seite des Herstellers! Und gerne verweise ich auch auf einen Testbericht über die Lowa Lady II GTX im Blog meiner “Teamkollegin” Jeanette.

Fazit

Mein Fazit zum Lowa Renegade GTX mid fällt damit überaus positiv aus. Alleine die Tatsache, dass ich mir jetzt schon zum dritten Mal die gleichen Schuhe gekauft habe, spricht für sich. Übrigens läuft auch meine Frau in gleichem Modell sehr gut. Auch sie ist vom Tragekomfort begeistert. Einziger Kritikpunkt ist die relativ schnell verschleißende Sohle. Für mich verschmerzbar, denn wenn ich weiß, dass ich weite Strecken auf Teer laufen werde, trage ich halt andere Schuhe. Ein überaus bequemer Schuh zu einem angemessenen Preis! Ich spreche hier eine klare Empfehlung aus!




Lowa Renegade GTX mid – meine Lieblings-Allrounder!
Markiert in:                        
%d Bloggern gefällt das: