#bloghike im Siebengebirge

#bloghike? Was ist das jetzt schon wieder? Na ja, eigentlich ganz einfach: Blogger treffen sich zu einer Wanderung. Diesmal im Siebengebirge. Und da das ganze natürlich mediale Wirkung haben soll, muss ein „hashtag“ her. Für alle, die mit dem # (hashtag) nichts anfangen können: auf sozialen Netzwerken wie twitter, instagram und facebook sind die hashtags ein wichtiges  Suchkriterium. Unter dem hashtag #bloghike findet man dann alles, was wir Blogger so vor, während und nach der Bloggerwanderung von uns gegeben haben. Das sieht dann in etwa so aus:


So konnten unsere „Fans und Follower“ also quasi live dabei sein. Wir? Das waren in diesem Fall Corinna von Outdoormädchen mit Nico, Axel von der Outdoorseite, Jens vom Hiking Blog, Rene von Outdoor-Spirit, Raphael und Judith vom MupiNet Outdoor Blog, Alex von Bergreif, Jeanette von Käthe’s Kiste und Bernd von Kritzel Kraxel, der sich auch bereit erklärt hatte, dem bunten Haufen als Wanderguide zu dienen.

Bernd von Kritzel Kraxel erwies sich als toller Guide!

Und die Strecke hat er bestens gewählt. Vom Treffpunkt am Stenzelberg wandern wir zunächst um den Weilberg herum zum Kloster Heisterbach. Bernd versorgt uns zwischendurch immer wieder mit interessanten Informationen. Das Wetter spielt mit was ja Anfang März auch nicht unbedingt selbstverständlich ist und so geht es dann gut gelaunt den Petersberg hinauf.

Auf dem Weilberg hatte der Frühling schon Einzug gehalten

Mit wunderbarem Blick auf den Rhein machen wir oben eine kleine Pause. Fotografieren, Posten, Fachsimpeln… was man als Blogger eben so macht. Das ist für mich das schöne an so einer Bloggerwanderung. Man ist unter „Gleichgesinnten“, muss sich also nicht rechtfertigen weil man schon wieder das Smartphone traktiert und warum man ständig fotografiert.  Wir ticken da halt alle irgendwie gleich.

Blick vom Petersberg

Unter Bernds Führung geht es nun weiter in Richtung Einkehrhaus Waidmannsruh. Inzwischen scheint die Sonne und so sitzen wir im kleinen Biergarten – überwiegend bei Weißbier. Aber hey, wir sind Outdoor-Blogger! Und das will das Wetter jetzt mal testen. Es beginnt ziemlich abrupt zu regnen. Interessant: wer hat welche Regenjacke, welcher Regenschutz wird über welchen Rucksack gezogen etc.? Da gibt sich heute niemand die Blöße, wir sind für alles bestens ausgerüstet. Outdoor-Blogger halt.

Klar, zu einem #bloghike gehört auch eine zünftige Einkehr!

Der Regen gibt dann auch sehr schnell auf und wir erreichen die Burgruine Rosenau. Eine „Burgruine“ gehört ja zu jedem guten #bloghike (Insider). Und von dort aus geht es dann hinauf zum großen Ölberg – halt, es heißt Oelberg! Bernd weist uns auf die richtige Schreibweise hin. Tolle Aussicht hat man von hier oben. Und geeignete Felsen um mit Blick auf den Rhein zu „posen“. Wenn es nur nicht so ziehen würde hier oben. Schnell noch ein Gruppenbild und dann wieder hinunter ins Tal.

Burgruine Rosenau – die Outdoorblogger zeigen was sie haben!
Geniale Location zum „Posen“ – das Outdoormädchen in Action

An der Schutzhütte „am kleinen Oelberg“ zeigen dann die Outdoor-Blogger wieder was sie können: Flugs packt Axel den Wasserkocher aus und schwups haben wir schmackhaften Kaffee! Und natürlich genug Gelegenheit unsere Lunchpakete zu plündern.

Outdoorkaffee am kleinen Oelberg
Social Media und Verpflegungspause

Kurz vor Ende der Wanderung versucht es der Regen nochmal. Am Stenzelberg, der durch seine Felsformationen (leider Kletterverbot) beeindruckt geht es wieder hinunter zum Parkplatz. Dort wird kurz beratschlagt wo wir den schönen Tag ausklingen lassen können. Die Wahl fällt auf das Haus Schlesien in Königswinter. Dort mundet mit der Wildschweineintopf hervorragend. Die Kalorien werden gleichzeitig durch Bauchmuskeltraining (ein Kalauer jagt den nächsten) wieder abgebaut. Ein toller Tag mit inzwischen sehr lieb gewonnenen Bloggerkolleginnen und -kollegen. Das schreit nach Wiederholung!

Am Stenzelberg wurde das Gelände nochmal schwieriger. Danke an Axel für das Bild!

Für alle, die unseren #bloghike nachwandern wollen habe ich einen Tipp: Axel hat die Wanderung auf komoot veröffentlicht! Und auch ich hab noch ein kleines Schmankerl für Euch. Es gibt nämlich auch „bewegte Bilder“ von unserer Bloggerwanderung im Siebengebirge:




6 Kommentare

  1. Hey,
    super G’schicht das mit dem Bloghike. Wäre toll wenn es so etwas in der Region Franken oder Nürnberg auch mal geben würde. Wander Blogger aus dem Raum sind mir nicht bekannt, lediglich Fashion und DYI etc..

    1. Hi Oliver, Danke für Deinen Kommentar. Komme jetzt erst zum Antworten. Keine Wanderblogger in der Region Franken? Dabei kann man dort doch auch prima wandern, oder? Gruß Jörg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.