Wandern im Fränkischen Weinland

Weinwandern – Fränkisches Weinland (Buchrezension)

Rother Wanderbuch - Weinwandern im Fränkischen Weinland
Fränkisches Weinland

Neu in meinem Bücherregal: das Rother Wanderbuch „Weinwandern – Fränkisches Weinland mit Taubertal“ von Gerhard Heimler und Wolfgang Schmieg. In diesem Wanderführer finden sich 50 Touren  „rund um Würzburg“ – eine Wandergegend, die mir bislang noch recht unbekannt ist. Von daher kann ich leider keine Aussage zur Qualität der beschriebenen Wanderungen machen – die Rezension bezieht sich also nur auf das Buch. Zumindest aber hat das Buch viel Lust auf das Wandern im Fränkischen Weinland gemacht.

Das Wandergebiet „Fränkisches Weinland“

Schon im Vorwort erfährt man, dass man sich bei der Namensfindung für das Wanderbuch zunächst gar nicht so leicht getan hat. Für „Fränkisches Weinland“ hat man sich dann entschieden, weil dieser Name das beschriebene Wandergebiet zwischen der Fränkischen Saale im Norden und dem Taubertal im Süden, zwischen dem Spessart im Westen und dem Aischgrund im Osten am besten charakterisiert und die Region unter diesem Namen auch touristisch vermarktet wird.

Weinwandern Fränkisches Weinland
Weinwandern Fränkisches Weinland – das Wandergebiet

Inhalt

Nach dem Vorwort und einem Grußwort der Fränkischen Weinkönigin findet man allgemeine Hinweise zur Benutzung des Wanderführers. Im Anschluss erfährt man allerlei Wissenswertes über das Wanderland Weinfranken. Die Themen Geologie, magische Orte des fränkischen Weinlands und kultuhistorische Begebenheiten werden angerissen. Aber auch Fernwanderwege, Weinlehrpfade und lokale Weinwanderwege finden Erwähnung. Außerdem werden wichtige Internet-Links aufgelistet. Vor den eigentlichen Tourenbeschreibungen findet man noch Informationen über den Weinanbau in der Region und, was beim Wandern ja nicht unwichtig ist, die wichtigsten Weinfeste der einzelnen Ortschaften werden aufgelistet.

Die Tourenbeschreibungen

Hauptbestandteil des Wanderbuches „Weinwandern – Fränkisches Weinland“ sind natürlich die 50 Tourenbeschreibungen. Blaue bzw. rote Dreiecke markieren die leichten bzw. mittelschweren Touren. Keine der Touren ist als „schwer“ eingestuft. Außerdem unterscheiden die Autoren zwischen „empfehlenswerte Tour“, „sehr lohnende Tour“ und „Paradetour“. Und dann geht es los.

Weinwandern Fränkisches Weinland
Der Blick ins Buch

Zunächst einmal eine kurze Charakteristik der Tour. Gibt es Ausblicke? Welche Weinlagen werden durchwandert? Und vieles mehr. Danach folgen Kurzinfos zur Anfahrt, zu der Markierung, Dauer und Länge, Anforderungen, zu empfohlenem Kartenmaterial und zu Einkehrmöglichkeiten. Natürlich dürfen passend zum Thema des Buches Weintipps nicht fehlen.

Dann wird der Wegverlauf ausführlich beschrieben. Grafisch unterstützt wird das mit Karten (1:25.000 oder 1:50.000) und mit Höhenprofilen. Die Tracks kann man sich übrigens auch herunterladen. Wie, wird im Buch beschrieben. Die kürzeste Wanderung ist gerade einmal 4,9 Kilometer lang, die längste satte 26,3 Kilometer. Also für jeden etwas, vom Spaziergänger bis zum ambitionierten Wanderer.

Wandern im Fränkischen Weinland
Kartenausschnitte vereinfachen die Orientierung

Die Autoren streuen immer wieder „Weinwissen“ in ihre Tourenbeschreibungen ein. So wird das Buch, nicht nur für Weinliebhaber, auch zu einem lehrreichen und interessanten Werk. Einen guten Schoppen Wein zu trinken, gehört bei den beschriebenen Wanderungen ja auch einfach dazu. Neben dem obligatorischen Impressum enthält der Wanderführer auch ein Stichwortverzeichnis. Und in den aufklappbaren Innenseiten des Einbandes findet man alle Touren in der Übersicht sowie eine Karte zur Lokalisierung aller Wandertouren.

Kurzüberblick Weinwandern – Fränkisches Weinland

Taschenbuch: 264 Seiten
Verlag: Bergverlag Rother; Auflage: 1 (1. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3763331670
ISBN-13: 978-3763331673
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,2 x 20 cm
Autoren: Gerhard Heimler und Wolfgang Schmieg

Den Wanderführer Fränkisches Weinland gibt es z.B. bei amazon (Werbelink) zum Preis von 16,90 €.

Mein Fazit

Ein perfekter Wanderführer für leichte und mittelschwere Wanderungen. Wer bereits einmal mit einem Rother Wanderbuch gewandert ist, wird sich leicht zurecht finden. Die Bilder und Beschreibungen haben mir viel Lust aufs Wandern im Fränkischen Weinland gemacht. Und das ist ja gar nicht so weit weg. Wieder ein Wandergebiet mehr auf meiner „ToDo-Liste“!

Disclaimer und sonstiges

Outdoor Blogger Codex Siegel

Das Rother Wanderbuch „Weinwandern – Fränkisches Weinland mit Taubertal“ wurde mir vom Bergverlag Rother zum Zwecke dieser Buchbesprechung kostenlos zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle vielen Dank! Die Kooperation mit dem Verlag hat meine Rezension in keiner Weise beeinflusst.

Bei einigen der Links in dieser Rezension handelt es sich um Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm an dem ich mit meinen Blogs teilnehme.

Transparenz und Offenheit sind mein Credo und somit Verpflichtung bei allen meinen Produkttests, dazu habe ich mich durch das Unterzeichnen des Outdoor Blogger Codex verpflichtet.


Ihr sucht einen Wanderführer? Diese Produkte empfehle ich Euch gerne (amazon-Werbelinks)

weitere Wanderführer und vieles mehr findet Ihr auf meiner Seite unter Ausgesucht!

2 Kommentare

  1. Hi. Das hört sich ja interessant an. Ich wohne in den Weinbergen und im Sommer ist es immer super schön, wenn man einen kleinen Weg beim Sonnenuntergang entlangläuft und dabei auch noch ein paar Weintrauben essen kann 😀 Gibt es eigentlich die Möglichkeit, auf deinem Blog mal einen Gastbeitrag schriben zu können? Das fände ich super 😀
    Lg
    Oli

    1. Hallo Oli,

      ja, kein Problem… ich habe gerade mal auf Deinen Blog geschaut! Respekt! Wenn Du möchtest, kannst Du gerne einen Gastbeitrag auf Outdoorsuechtig veröffentlichen. Ich schreibe Dich gleich mal über Mail an.

      Liebe Grüße, Jörg

Kommentar verfassen