Megamarsch Frankfurt – Gedankenspiele

Solche Ereignisse kommen oft schneller als man denkt. Nur noch 4 Tage und ich werde am Start des Megamarsch Frankfurt stehen. Bei diesem Gedanken mischen sich bei mir freudige Erwartung mit Bedenken. 100 Kilometer in 24 Stunden – das ist schon ein echter Hammer.

In 4 Tagen geht es los!

Sicherlich, ich fühle mich fit. Aber trotzdem hätte ich im Vorfeld gerne noch etwas mehr getan, zumal auch meine „Trainingswoche“ in der Schweiz viele wunderschöne Höhen- aber wenige Weitenkilometer gebracht hat. Und mein Gewicht ist auch nicht mehr ganz ideal, das Essen dort war einfach zu lecker.

Wie Ihr wisst, wandere ich in Frankfurt nicht alleine, sondern gehe für das „Wrightsock-Team“ an den Start. Während meines Aufenthaltes in der Schweiz erreichten mich diesbezüglich mehrere Meldungen. Einmal natürlich alles, was die Organisation betrifft. Günter und Daniela von Wrightsock haben sich viele Gedanken gemacht, um uns den Marsch so bequem wie möglich zu gestalten. Vielen Dank dafür!

Aber dann kamen auch noch zwei weniger schöne Mails. Daniela, die Wanderreporterin, beabsichtigt aus nachvollziehbaren persönlichen Gründen nur die ersten 40 Kilometer mit zu wandern und dann in den Support zu wechseln. Karin (HikeKarin) hat sich aus gesundheitlichen Gründen gleich ganz aus dem Team verabschiedet. Und heute morgen dann noch die Mail von Hans-Joachim (Anders wandern). Auch er wird aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Schade, aber Gesundheit geht eben immer vor. Ich wünsche Euch, dass alles wieder gut wird.

„Höhentrainingslager“ in der Schweiz

Als „Anwärter auf die volle Distanz“ bleiben also aus dem ursprünglichen 5-Mann-Team nur noch Bianca (lebedraussen) und ich. Dazu kommt noch Chris (Kruemelhuepfer), der kurzfristig eingesprungen ist. Klasse, ich freue mich darauf ihn kennen zu lernen denn seinen Blog lese ich schon seit längerer Zeit. Ich bin mir sicher, dass wir ein gutes Team sein werden und vielleicht lässt sich Daniela doch noch auf ein paar Kilometer mehr ein? Und plötzlich sind wir wieder „Fünfe“! Michaela vom Blog Curly läuft ist eingesprungen! Super… ich freue mich auch darauf, dich kennen zu lernen!

Ich werde auf jeden Fall versuchen, mein Bestes zu geben. Die Motivation ist da, ich werde einfach drauf los gehen. Vielleicht trägt mich ja wieder die Euphorie, wie bei den 80 Kilometern am Moselsteig. Und wenn nicht? Na ja, jeder der am Megamarsch teilnimmt und sich der Herausforderung stellt, ist jetzt schon ein Gewinner. Und so können doch eigentlich alle Teilnehmer ganz gelassen an den Start gehen, oder? Wettervorhersage ist bestens, die Ausrüstung habe ich beisammen. Von mir aus  kann es losgehen!

Aber halt, da habe ich noch etwas. Daniela hatte die Idee, dass wir mit unseren vielen Kilometern auch  ein wenig für einen guten Zweck erwandern wollen. Das ist natürlich klasse und deshalb beteilige ich mich gerne!

Also drückt mir kräftig die Daumen! In den sozialen Netzwerken könnt Ihr unsere Challenge unter den Hashtags #rockyourwrightsock und #megamarsch verfolgen!

7 Kommentare

  1. Lieber Jörg

    ich halte Dir ganz feste die Daumen, dass Du Deine persönliche Bestleistung toppen kannst. Wenn nicht „Dabei sein ist alles“ Ich bin in Gedanken bei euch, wenn vermutlich aber ausgerechnet an diesem WE kaum online. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf Bilder und Worte von euch.

    Liebe Grüße
    Elke

  2. Ich freue mich auf die Herausforderung und dich kennenzulernen. Auch ich lese deinen Blog schon länger. Schade, dass wir nur noch zu viert sind – aber wir werden sicherlich ein tolles Team sein.
    Viele Grüße,
    Chris.

  3. Schade das es so viele Ausfälle zu beklagen gibt. Aber bei Dir und Bianca bin ich mir sicher das ihr das schafft. Ihr beide habt so viel Erfahrung das ihr finishen werdet. Und wie Du schon geschrieben hast. Ankommen ist zweitrangig, starten ist wichtig. Ich drücke euch beide Daumen und wünsche euch einen verletzungsfreien Megamarsch.

    Grüße
    Jürgen

    1. Danke für die guten Wünsche Jürgen! Schau´n wir einfach mal… ich freu mich auf jeden Fall auf ein tolles Event bei wie es scheint bestem Wanderwetter!

      Grüße, Jörg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.