Kreuzeichen-Tour bei Nassau

Heimatnah: Auf der Kreuzeichen-Tour bei Nassau

Warum in die Ferne schweifen? Aufgrund der Corona-Pandemie mit ihren Reisebeschränkungen sagen nicht wenige Experten dem Wandern in der Heimat für 2020 einen großen Boom vorher. Und das Wanderglück liegt wirklich oft direkt vor der Haustür. Für alle, die im unteren Lahntal ihre Wanderstiefel schnüren wollen, ist die ca. 16 km lange Kreuzeichen-Tour bei Nassau ein ohne großen Aufwand erreichbares Ziel für eine Tagestour.

Wegweiser der Kreuzeichen-Tour bei Nassau
Die Kreuzeichen-Tour bei Nassau lädt zum Wandern in der Heimat ein

Durch das Kaltbachtal hinauf zur Windener Höhe

Auch wir haben uns den Rundweg einmal angeschaut und empfehlen ihn gerne weiter. Direkt am kostenfreien Parkplatz am Nassauer Freibad empfängt uns eine Übersichtstafel des ca. 16 km langen Rundweges. Die Kreuzeichen-Tour ist zwar kein Premiumweg, ist aber ähnlich gut markiert und ausgestattet. Vorbei am Steinschen Schloss folgen wir den blau-gelben Markierungsschildern aus dem Ort hinaus ins Kaltbachtal. Immer am Bach entlang geht es fast unmerklich bergauf.

Steinsches Schloss in Nassau
Das Steinsche Schloss in Nassau diente einst als Sitz der Reichsritter-Familie “vom Stein”
Durchs Kaltbachtal
Zunächst einmal wandern wir durchs Kaltbachtal

Das ändert sich, wo der Weg das Tal des Kaltbaches verlässt. Nun folgt eine doch recht fordernde und langgezogene Steigung hinauf zu Windener Höhe. Hier trifft die Kreuzeichen-Tour auf den Europäischen Fernwanderweg E1. Auf diesem erreichen wir den Namensgeber der Tour: die Kreuzeiche. Fast wären wir vorbei gelaufen, aber eine blau-gelbe Tafel zieht zum Glück unsere Blicke auf sich. Hier erfahren wir mehr über die Geschichte der Kreuzeiche und dem darin eingewachsenen Kruzifix:

Die Geschichte der Kreuzeiche

Die Geschichte der Kreuzeiche beruht auf einer Geschichte aus dem 19. Jahrhundert. Ein Pfarrer aus Winden soll an dieser Stelle in arge Bedrängnis geraten sein. Dazu gibt es zwei Versionen. Entweder wurde er von Räubern überfallen oder ist in ein schweres Unwetter geraten. Egal wie, er schickte ein Stoßgebet zum Himmel, bat darin um Gottes Hilfe und entkam tatsächlich der brenzligen Situation.

Kreuzeichen-Tour - eingewachsenes Kruzifix
Namensgeber: Das 70cm große Kruzifix ist bis auf wenige cm in die Kreuzeiche eingewachsen

Später löste der Pfarrer sein in der Not gegebenes Versprechen ein, an der Eiche ein Kruzifix anzubringen. Das zu diesem Zeitpunkt 70 cm große gusseiserne Kruzifix ist inzwischen bis auf wenige cm in die Eiche eingewachsen. Ob sich die Geschichte nun wirklich so zugetragen hat oder nicht: die Kreuzeiche ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie sich die Natur das vom Menschen Geschaffene zurück erobert.

Mit zahlreichen Ausblicken hinunter ins Lahntal

An der Kreuzeiche geht es links ab und wir folgen der Markierung der Kreuzeichen-Tour durch den Wald in Richtung Hömberg. Wir durchqueren das kleine Dörflein am Ortsrand und nun beginnt ein besonders aussichtsreicher Abschnitt des insgesamt sehr schönen Wanderweges. Eine Picknickgruppe und zwei Bänke laden kurz hinter Hömberg zu einer Pause ein. Und dann ist man auch schon am Highlight der Tour: dem Gickelsturm am Hahnenkopf. Von hier aus hat man einen wunderschön Blick auf die Lahn und auf Nassau mit seiner mittelalterlichen Burg.

Der Gickelsturm am Hahnenkopf
Das Highlight der Tour: der Gickelsturm am Hahnenkopf
Kreuzeichen-Tour bei Nassau
Herrlich: der Blick auf die Lahn und Nassau mit seiner mittelalterlichen Burg

Im weiteren Verlauf schlängelt sich die Kreuzeichen-Tour wieder hinunter nach Nassau. Immer wieder bieten sich schöne Blicke und so genießen wir die Wanderung, bis wir schließlich wieder in Nassau ankommen. Im Ort gibt es einige schöne Cafés und Restaurants, in dem man den abwechslungsreichen Wandertag ausklingen lassen kann.

Es muss nicht immer Premium sein

Für uns ist die Kreuzeichen-Tour bei Nassau ein Beispiel dafür, dass man nicht weit reisen muss um schöne Wanderrouten zu entdecken. Außerdem muss es nicht immer Premium sein. Denn auch dieser gut markierte aber wenig beworbene 16 Kilometer lange Rundwanderweg hat viel Spaß gemacht und sich somit den Outdoorsucht-Faktor “Drei Sterne” redlich verdient. Einen kleinen Eindruck möchten wir Euch in unserem Video vermitteln:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Kreuzeichen-Tour bei Nassau: Wissenswertes

Kreuzeichen-Tour

Ausrüstungstipps fürs Wandern (Affiliate-Link*)

*Affiliate-Link: Wenn Ihr über diesen Link bestellt oder bucht, bekomme ich eine Provision. Für Euch entstehen keine Mehrkosten und Ihr tragt dazu bei, dass das Angebot von Outdoorsuechtig.de auch in Zukunft vollkommen kostenlos bleibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.