Keen Explore und Wild Sky WP

Keen Wanderschuhe für die neue Saison!

Werbung* Schon lange stehen sie in meinem Schuhregal und warten auf ihren Außeneinsatz: meine neuen Keen Wanderschuhe. Wie schon im letzten Jahr werde ich auch 2020 wieder mit Keen unterwegs sein und eigentlich wollte ich die Explore WP und Wild Sky MID WP schon lange ausgeführt haben. Aber Corona und persönliche Gründe machten mir da einen Strich durch die Rechnung. Nun ist Licht am Ende des Tunnels und es geht bald wieder in die weite Welt hinaus. Im Juni werden wir die Fränkische Schweiz besuchen und die zwischendurch erloschene Hoffnung auf meine Eurobike-Tour von Villach nach Triest steigt aufgrund der aktuellen europaweiten Lockerungen der Coronamaßnahmen auch wieder.

Keen Explore und Wild Sky WP
Gerüstet für alle Fälle

Keen Explore WP – Mix zwischen Sneaker und Wanderschuh

Der halbhohe Keen Explore WP ist kein ausgesprochener Wanderschuh, sondern auch überaus “straßentauglich”. Denn bei diesem Schuh handelt es sich um ein Crossover-Modell, welches irgendwie einen Mix aus Sneaker und Wanderschuh darstellt. Folglich hat er mittlerweile auch schon ein paar Kilometer drauf. Wie schon beim Keen Venture WP im letzten Jahr habe ich vor, auch den Explore bei verschiedensten Aktivitäten zu tragen. Zum Beispiel auch bei der oben angesprochenen Radtour.

Explore WP - ein halbhoher Crossover Wanderschuh
Explore WP – ein halbhoher Crossover Wanderschuh

Auf der Straße und in der Stadt habe ich den Explore WP schon getestet und es läuft sich sehr bequem darin. Die Sohle ist ausreichend flexibel und das KonnectFit System der Keen Wanderschuhe gibt mir tatsächlich einen sicheren Halt. Trotzdem sind die Schuhe schön leicht und machen auch optisch einen ansprechenden Eindruck. Zur Wasserdichtigkeit kann ich noch keine Aussage treffen. Es scheint ja wieder einmal einen Sommer fast ohne Regen zu geben. “Müffeln” tun sie auf jeden Fall nicht, ich denke die Sache mit der Atmungsaktivität funktioniert recht gut.

Keen Explore WP - wasserdicht und robust
Wasserdicht und robust

Keen Wild Sky – für jeden Wanderweg

Während Keen die Explore WP schon länger im Angebot hat, handelt es sich beim Wild Sky um ein neues Modell. Optisch macht der von mir in der Farbversion “Dark Earth / Black” gewählte Schuh einen top Eindruck auf mich. Und auch die Verarbeitung ist klasse. Die Schuhe schreien also förmlich danach, in freier Wildbahn losgelassen zu werden.

Der Keen Wild Sky ist ein optisch sehr ansprechender Wanderschuh
Ist er nicht hübsch? Ich meine ja!

Dieser Schuh ist etwas für “richtige” Wanderungen. Und eine erste Gelegenheit zum Testen werde ich hoffentlich in der Fränkischen Schweiz haben. Mit knapp über 100 km ist die Wandertour NaturGenuss bestimmt eine gute Bewährungsprobe. Aber zur Sicherheit werde ich sie natürlich in heimischen Gefilden schon mal einem kleinen Vorab-Test unterziehen.

Keen – Wanderschuhe mit KonnectFit und Keen.Dry Membrane

Ausgerüstet mit Keen KonnectFit und Keen.Dry Membrane
Ausgerüstet mit Keen KonnectFit und Keen.Dry Membrane

Der Hersteller verspricht für beide Modelle einen sicheren Halt, Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität. Der sichere Halt wird durch das KonnectFit Fersensystem, Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität durch die Keen.Dry Membrane gewährleistet. Meine beiden Keen Wanderschuhe aus dem letzten Jahr haben auf jeden Fall gehalten, was versprochen wurde. Nun bin ich gespannt auf den Eplore WP und den Wild Sky MID WP.

Keen Explore WP

Explore WP Sohle
  • 4 mm Flexionskerben in der Sohle für bessere Bodenhaftung
  • Stabilitätsplatte für leichte Unterstützung
  • KonnectFit Fersensystem für einen sicheren Halt
  • Wasserdichte, atmungsaktive KEEN.Dry Membrane
  • Radiales Stützsystem mit Mittelsohlenstruktur für mehr Seitenstabilität
  • Niedriger Schaft entlastet die Achillessehne

Keen Wild Sky MID WP

Wild Sky Sohle
  • 5 mm Flexionskerben in der Sohle für bessere Bodenhaftung
  • Durchgehende Konstruktion mit Nylon-Leisten für zusätzliche Stabilität
  • KonnectFit Fersensystem für einen sicheren Halt
  • Wasserdichte, atmungsaktive KEEN.Dry Membrane
  • Abriebfeste Gummi-Außensohle

(Quelle: Herstellerseite)

Outdoor Blogger Codex Siegel

*Die Wanderschuhe Keen Explore und Keen Wild Sky wurden mir von Keen kostenlos als Testmuster zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle vielen Dank! Die Kooperation mit dem Unternehmen hat meinen Test in keiner Weise beeinflusst und ich gebe hier ausschließlich meine ehrliche Meinung wieder.

Transparenz und Offenheit sind mein Credo und somit Verpflichtung bei allem, was ich schreibe, dazu habe ich mich durch das Unterzeichnen des Outdoor Blogger Codex verpflichtet.

Keen Wanderschuhe Preisvergleich (Affiliate*)

*Affiliate-Link: Wenn Ihr über diesen Link bestellt oder bucht, bekomme ich eine Provision. Für Euch entstehen keine Mehrkosten und Ihr tragt dazu bei, dass das Angebot von Outdoorsuechtig.de auch in Zukunft vollkommen kostenlos bleibt.

4 Kommentare

  1. Wir nutzen unterscheidliches Material. LAG hatte bisher Wanderschuhe von Keen mit denen er sehr zufrieden war bezüglich des Tragekomforts aber die Sohle war nicht griffig genug und lief sich auch etwas zu schnell ab. Als Halbschuhe hat er welche von J.Wolfskin, die sind für Touren, bei denen es nicht so seh auf Knöchelhalt ankommt, sehr gut.
    Als Wanderschuhe haben wir aktuell beide welche von Meindl, hier trifft Passform,- die bei Keen auch sehr gut ist-, auf ein griffiges Profil, welches ich bei den Keen-Schuhen, die ich bisher mir angesehen habe, vermisse.
    Beide haben wir von Keen aber noch die leichten Halbschuh-Sandalen. Die sind superbequem und haben uns bei der Schwedentour (Kungsleden) letztes Jahr gute Dienste geleistet, wenn wir abends an unseren Campsites uns bewegt haben. Sie sind besonders leicht an und auszuziehen was in Zusammenhang mit Zelt,eine extrem gute Eigeneschaft ist. Was die Passform angeht finde ich Keen spitze….aber als Wanderschuhe haben sie sich bisher nicht bewährt

    1. Hallo, vielen lieben Dank für den ausführlichen Kommentar. Mit der Griffigkeit der Sohle hatte ich bei Keen noch kein Problem. Hatte letztes ja den Karraiq WP auf einer Tour in den Schweizer Bergen an und es hatte dort über nacht geschneit. Auf den verschneiten Wegen habe ich mich mit dem Karraiq sogar sehr sicher gefühlt. Was das “ablaufen” der Sohle betrifft, so hält bei mir kein Wanderschuh sonderlich lange. Kommt halt auch darauf an, auf welchem Untergrund man hauptsächlich unterwegs ist. Trage ja auch sehr gerne die Lowa Renegade, aber da geht es mit den Sohlen meinem subjektiven Eindruck nach noch schneller bergab als bei den Keen. Einen Meindl hatte ich auch schon. Und vieles ist ja auch Geschmackssache und individuell verschieden. Liebe Grüße, Jörg

      1. Wir haben uns nochmal die Bilder der Sohlen der von Dir vorgestellten Schuhe genauer angesehen und es scheint als hätte Keen sie ein wenig verändert. Sie haben mehr Strukturen als die alten hier. Die sind auch schon etwa 4 Jahre alt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.