Der Berg ruft! 7. Wandermarathon rund um den Donnersberg

Der Donnersberg, mit  687 Metern höchster Berg der Pfalz, ruft zum Wandermarathon! Und Outdoorsuechtig  ist dabei. Am Samstag, dem 06.05.2017 werde ich es mal wieder tun… Mit 42 Kilometern wird mir der 7. Wandermarathon rund um den Donnersberg bestimmt eine Menge abverlangen. Denn auf der Runde gilt es auch 1.700 Höhenmeter zu überwinden und den Donnersberg zu bezwingen.

Wandermarathon rund um den Donnersberg

Doch warum tue ich mir das an? Seit ich vor zwei Jahren zum ersten Mal an einer 24-Stunden-Wanderung an der Mosel teilgenommen habe, hat mich dieser Virus gepackt. Das Gefühl, seinen inneren Schweinehund überwunden zu haben, ist einfach unbeschreiblich. Noch heute kann ich mich genau an den damaligen Zieleinlauf erinnern. An meine Freude und meinen Stolz. Nach einem Wandermarathon im Westerwald und der 24-Stunden-Wanderung „Rund um den Brocken“  geht  es nun also in die Pfalz. Und auf diesen Wandermarathon freue ich mich besonders.

Auch den höchsten Berg der Pfalz gilt es zu bezwingen
Abwechsungsreiche Landschaft! Durch Wälder…
…Felder und Wiesen

Denn die Gegend ist abwechslungsreich. Davon konnte ich mich letztes Jahr im Herbst schon überzeugen. Tolle Ausblicke, tiefe Wälder, grüne Wiesen und breite Täler. All das findet man hier. Und so führt die Marathonstrecke über das Bergmannsdorf Imsbach ins Falkensteiner Tal, vorbei am Reiterhof, weiter ins Degenbachtal, hinauf nach Falkenstein, von dort zum Donnersberg, dem höchsten Punkt, und wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Aussicht vom Ludwigsturm (Donnersberg)
Der Adlerbogen am Donnersberg

Neben der Marathonstrecke bietet der Donnersberg-Touristik-Verband eine 30-km-Strecke und einen Halbmarathon (20 km) an. Startzeit für den Marathon sowie für die 30 km-Strecke ist zwischen 8.00 und 9.00 Uhr und für den Halbmarathon (rund 20 km) zwischen 9.00 und 10.00 Uhr am Bürgerhaus in Steinbach. Und zum Abschluss geht es in die PWV-Hütte Steinbach (Nähe Keltendorf) wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Urkunden erhalten.

Die Startgebühr beträgt 5,00 €, Kinder sind frei. Anmeldung ist eforderlich! Alle wichtigen Daten wie Startzeiten etc., findet  Ihr auf der Seite des Donnersberg-Touristik-Verbandes. Dort findet Ihr auch einen Flyer mit den Anmeldeunterlagen. Wer aufmerksam hinschaut, entdeckt darauf auch mein Bloglogo. Denn ich habe mich bereit erklärt den Wandermarathon  ein wenig zu unterstützen.

Vielleicht sehen wir uns ja dann am Donnersberg? Ich würde mich freuen!

Und allen, die weitere Herausforderungen dieser Art suchen, möchte folgende Seiten empfehlen:

Wanderevents (Schöne-Aussicht.de) und

Wandermarathons und 24-Stunden Wanderungen (Aktiv-durch-das-Leben.de)

Und jetzt heißt es für mich wieder mal trainieren! Wie ich mich auf lange Wanderungen vorbereite, lest Ihr hier.

5 Kommentare

  1. Hi Jörg!

    mich haben 24h Wanderungen auch gepackt! Ich finde es toll den inneren Schweinehund zu überwinden und an seine Grenzen zu gehen. Meiner Meinung nach überträgt sich das auch auf andere Lebensbereiche. Man entwickelt einfach mehr Willenstärke, wenn man seine Grenzen überwunden hat.

    In der Rhön bin ich auch schon oft auf meine Grenzen gestoßen. Hier gibt es Großartige Wanderungen

    Gruß
    Falk

    1. Hallo Falk,

      das freut mich und ich sehe das genau wie Du! Wenn man so etwas geschafft hat, kann man daraus unglaublich viel Selbstvertrauen ziehen. Und das überträgt sich natürlich auch.

      Ja, die Rhön… obwohl eigentlich nicht weit von meiner früheren Heimat (Bad Hersfeld) entfernt, habe ich dort noch keine längere Tour unternommen. Zeit wirds, denn schön ist es dort!

      Gruß Jörg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.