go.withings.com

“Waagemutig” – Praxistest Withings Body+

[Werbung*] Nach meinen guten Erfahrungen mit der Fitnessuhr Withings Steel HR Sport wurde ich “waagemutig” und möchte Euch hier die Körperwaage Withings Body+ in einem kleinen Praxistest vorstellen. Die Withings Body+ verfügt über interessante Körperanalysefunktionen, die sie mir als Technikfreak besonders spannend erscheinen ließen.

Das Unboxing – was ist drin?

Na, dann öffnen wir mal den weißen Karton, der nicht viel größer ist als die Waage selbst. Als erstes sticht uns dann auch die in Klarsichtfolie verpackte Withings Body+ ins Auge. Im Deckel finden wir den “Quick Installation Guide” und eine kleine Werbebroschüre. Unter der Waage verbergen sich dann noch vier Füßchen, die man unter das Gerät kleben soll, falls man es auf Teppich aufstellen möchte. Die zum Betrieb nötigen Batterien sind praktischerweise schon, durch eine Plastiklasche gesichert, in der Body+ eingelegt. Bis auf die oben erwähnte Klarsichtfolie und einen Tragegriff besteht die Verpackung übrigens ausschließlich aus Pappe. Withings verzichtet z.B. auf Styropor. Find ich klasse.

Withings Body+ in Originalverpackung - die Schachtel ist nicht viel größer als die Waage selbst
Withings Body+ in Originalverpackung – die Schachtel ist nicht viel größer als die Waage selbst
Withings Body+ Unboxing
Eine kurze Bedienungsanleitung liegt bei
Withings Body+ Packungsinhalt
Und vier Füßchen, falls man die Waage auf dem Teppich aufstellen will

Das Design

Ich meine, die Withings Body+ sieht in Schwarz richtig edel aus. Dabei schimmert das Schwarz so schön in Richtung Blau. Weitere verfügbare Farben sind Weiß und, seit neustem, auch zwei Pastelltöne: Sandbeige und Pastellgrün. Der mittig eingesetzte Edelstahl-Knopf hat keine Funktion. Aber er gibt dem ganzen noch mehr Pepp. Die Waage fühlt sich sehr wertig an, an der Verarbeitung ist nichts auszusetzen. Keine scharfen Grate oder sonstiges. Den einzigen Bedienknopf findet man auf der Unterseite der Waage: direkt neben dem Batteriefach befindet sich ein Resetknopf. Das Display zeigt das Gewicht und sämtliche anderen Werte in hellen Zeichen auf dunklem Untergrund an und ist somit gut ablesbar. Alles in allem eine äußerst gefällige Optik.

Withings Body+ Schwarz
Die Withings Body+ in elegantem Schwarz – der Kringel rechts ist die Spiegelung einer Deckenlampe
Unterseite Withings Body+
Und die Unterseite – ein Knopf und das Batteriefach (hier geöffnet)

Die Inbetriebnahme

Zunächst einmal zieht man die kleine Plastiklasche, die die Batterien “beschützt”, heraus. Die Withings Body+ fährt darauf hin sofort hoch. Und dann ist es gut, wenn man vorher schon mal in die Bedienungsanleitung geschaut hat, den Code für den heimischen WLAN-Router bereit gehalten und die Health App installiert hat. Spätestens jetzt sollte man sie installieren, denn die weitere Einrichtung erfolgt ausschließlich, indem man den Anweisungen der App folgt. Allerdings alles sehr verständlich und einfach.

Sicherung Batterien Withings Body+
Diese Plastiklasche muss man ziehen…
go.withings.com
…und schon geht´s los! Nur noch den Anleitungen folgen

Funktionen

Die App schlägt dann auch gleich vor, das Wiegen direkt mal auszuprobieren. Für die Körperanalyse ist es wichtig, sich barfuß auf die Waage zu stellen. Pfeile im Display deuten an, wie der Körper richtig positioniert ist. Und dann beginnt der Wiege- und Analysevorgang. Die Body+ zeigt, in der über die App eingestellten Reihenfolge, das Gewicht, die Gewichtsverlaufkurve, den BMI, den Körperfettanteil, das Gesamtkörperwasser, die Muskelmasse, das Wetter (Vormittag/Nachmittag nur bei verbundenem WLAN) und, falls die App mit einem Schrittzähler verbunden ist, auch die Schritte des Vortages an. Dabei ordnet die Waage die gemessenen Werte dem jeweiligen Nutzer zu. Bis zu acht Nutzer kann man in der App anlegen. Beim allerersten Wiegen nach der Inbetriebnahme kann es sein, dass die Waage für die richtige Zuordnung zwei oder drei Anläufe benötigt.

Withings Body+ Display
Und schon wird gemessen… hier die Muskelmasse in kg
Nettes Gimmick - die Withings Body+ zeigt auch das Wetter an
Nettes Gimmick – die Withings Body+ zeigt auch das Wetter an
Display Withings Body+ Schritte
…und die zurückgelegten Schritte des Vortages

Genauigkeit und Zuverlässigkeit

Die Waage erkennt sehr zuverlässig, ob ich oder meine Frau zum Wiegen schreitet. Was die Genauigkeit betrifft, so bin ich sehr zufrieden. Sowohl bei mir, als auch bei meiner Frau weicht die Withings Body + nur 100 gr. von dem von unserer alten Waage ermittelten Gewicht ab. Welche Waage nun “richtig” geht, kann und möchte ich nicht entscheiden. Ist auch gar nicht so wichtig. Ich denke, es kommt eher darauf an, die Gewichtstrends zu erfassen. Das macht die Withings Body+ hervorragend und zeigt praktischerweise auch noch den Trend im Display sowie, mit noch mehr Auswertemöglichkeiten, in der App an.

Withings Body+ Gewichtistrend
Gewicht… der Trend muss stimmen!

Und auch die Körperanalyse hat mich überzeugt. Zwar sollte man hier aufgrund der Meßmethode keine Wunderdinge oder gar medizinisch wasserdichte Erkenntnisse erwarten, aber trotzdem geben die ermittelten Werte einen kleinen guten Einblick in die Zusammensetzung des eigenen Körpers. Und anders als in manchen Amazon-Bewertungen gelesen, sind das keine Mondwerte, die zusätzlich auch noch ständig schwanken. Wiegt man sich regelmäßig zur selben Zeit und unter den gleichen Bedingungen, schwanken auch die Werte nicht. So habe ich mir beispielsweise angewöhnt, mich direkt morgens nach dem Aufstehen zu wiegen.

Screenshot Withings Body+ Installation
Installiert – die Body+
Die Gewichtsmessung erscheint im Dashboard
Die Gewichtsmessung erscheint im Dashboard
Muskelmasse - Trend
Wasseranteil – Trend

Warum mir regelmäßiges Wiegen so wichtig ist

Nicht nur, wenn man abnehmen will, sollte man sich regelmäßig wiegen. Sicherlich, der Schritt auf die Waage erfordert anfangs etwas “Waagemut” (hach, was ein schönes Wortspiel). Denn die Waage sagt einem schonungslos und ehrlich, wenn da irgendetwas falsch läuft. Hat man am Abend vorher gesündigt, schlägt sich das in Kilos nieder. Also stelle ich mich heute morgen lieber nicht auf die Waage? Doch: um die Tendenzen zu erkennen. Von einem schlechten Tag sollte man sich dabei nicht entmutigen lassen. Ich bin ja auch so ein Mensch, der es öfter mal schleifen lässt und schon mal die guten Vorsätze vergisst. Dann sollte man die Waagen nicht als Feind, sondern als hilfsbereiten, ehrlichen Freund sehen.

Anzeige Gewichtstrend
Anzeige Gewichtstrend
Gewichtstrend Anzeige Withings App
Über die Monate
Withings Health App BMI
Und auch der BMI stimmt wieder!

Körperanalyse mit der Withings Body+

Ach ja, und wie funktioniert denn nun die Körperanalyse mit der Withings Body+ ? Die Waage misst die Körperwerte mittels der sogenannten bioelektrischen Impedanzanalyse. Dass heißt, es wird über die Elektroden ein schwacher Strom ausgesendet, mit dem die Waage die Impedanz, sprich den Widerstand des Körpers misst. Diesen Strom merkt man natürlich nicht. Es ist jedoch wichtig, dass man barfuß auf der Waage steht, da der Impuls über die Füße durch den Unterkörper fließt. Achtung: aufgrund der Meßmethode sollte man das Gerät nicht nutzen, wenn man einen Herzschrittmacher oder ein ähnliches medizinisches Gerät trägt!

Wartung und Pflege

Dadurch, dass die Körperanalyse wie oben beschrieben, mittels Elektroden bewerkstelligt wird, sollte man darauf achten, dass man für die Reinigung der Waage niemals ein Reinigungsmittel (wie zum Beispiel Seife, Glasreiniger etc.) verwendet. Ansonsten könnte man die Elektroden beschädigen. Also die Oberfläche ausschließlich mit einem fusselfreien, feuchten Baumwolltuch abwischen.

Technische Spezifikationen

  • Anschlussmöglichkeiten: iOS 8 oder aktueller, Android 5.0 oder höher, WLAN 802.11 b/g/n
  • Gewichtssensoren: 4
  • präzise Körperpositionserkennung
  • Körperanalyse: durch bioelektrische Impedanz
  • Benutzer: 8 verschiedene
  • Wägebereich: 5 – 180 kg
  • Maße: 327 x 325 x 23 mm
  • Display: 6 x 4cm mit 128 x 64 Pixeln
  • Stromversorgung: 4 x 1,5V Alkali-Batterien (im Lieferumfang)
  • Batterielaufzeit: durchschnittlich 18 Monate
  • Health Mate App: Kostenfrei
  • Withings Benutzerkonto: Kostenfrei

Mein Fazit

Bei einem Preis von derzeit 99,95 € bei Withings ist die Body+ mit Sicherheit kein Billigprodukt und im oberen Segment der Körperanalysewaagen angesiedelt. Aber dafür erhält man ein qualitativ hochwertiges Produkt, das obendrauf noch sehr edel aussieht. Die Vielzahl der Auswertemöglichkeiten in der Health Mate App und die lange Batterielaufzeit runden das Gesamtpaket ab. Ich empfehle die Withings Body+ gerne weiter!

Kurz zusammengefasst

+ positiv

  • hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit
  • lange Batterielaufzeit
  • schickes Design
  • Auswertemöglichkeiten in der App

– negativ

  • relativ hoher Preis
  • nicht für Personen mit Herzschrittmacher

Outdoor Blogger Codex Siegel

*Die Withings Body + Körperwaage wurde mir von Withings zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank! Die Kooperation mit dem Unternehmen hat meinen Test in keiner Weise beeinflusst.

Transparenz und Offenheit sind mein Credo und somit Verpflichtung bei allem, was ich schreibe, dazu habe ich mich durch das Unterzeichnen des Outdoor Blogger Codex verpflichtet.

Die Withings Body+ bei amazon (Affiliate-Link*)

*Affiliate-Link: Wenn Ihr über diesen Link bestellt oder bucht, bekomme ich eine Provision. Für Euch entstehen keine Mehrkosten und Ihr tragt dazu bei, dass das Angebot von Outdoorsuechtig.de auch in Zukunft vollkommen kostenlos bleibt.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.