Schild Nationalpark Eifel

Wandertipp Rureifel – Klosterrunde Heimbach

Am vergangenen Wochenende zog es uns zum Wandern in die Rureifel. Eine Region, die uns bislang noch nicht bekannt war. Als lockeres Auftaktprogramm war am Freitag die Klosterrunde Heimbach geplant. Wie sich herausstellte: ein absolut empfehlenswerter Wandertipp für die Rureifel.

Blick auf die Abtei Mariawald
Abtei Mariawald – deshalb Klosterrunde!

Start in Heimbach

Blick auf Rur und Burg Hengebach
Wandervergnügen vom Start weg – Blick auf Rur und Burg Hengebach

Schon vom Parkplatz aus bietet sich uns ein beeindruckender Blick auf die Rur und die Heimbach überragende Burg Hengebach. Nach kurzer Suche entdecken wir die erste Wegmarkierung der Klosterrunde. Wir folgen also der schwarzen 49 auf weißem Grund. Der Eifelverein hat hier ganze Arbeit geleistet, die Runde ist durchweg einwandfrei markiert.

Klosterrunde Heimbach - Wegemarkierung
Mit der 49 markiert – die Klosterrunde Heimbach
Klosterrunde Heimbach Rureifel
Die Runde ist durchgehend gut ausgeschildert

Den Kreuzweg hinauf zur Abtei Mariawald

Ein Stück geht es nun der Rur entlang, bevor wir in den Kreuzweg zur Abtei Mariawald einbiegen. Wie bei Kreuzwegen zu befürchten, geht es nun relativ steil bergauf. Das Wetter ist für einen Februartag bemerkenswert warm und so komme ich schon etwas ins Schwitzen. “Anzugserleichterung” ist angesagt, die Winterjacke wandert in den Rucksack, wo sie auch für den Rest des Tages bleibt.

Schild Nationalpark Eifel
Im Nationalpark Eifel
Wegweiser Abteil Mariawald
Hier entlang – der Abzweig zur Abtei Mariawald
Klosterrunde Heimbach Rureifel
Herrlicher Sonnenschein begleitet uns – wohlgemerkt: es ist Februar!
Wandertipp Rureifel Klosterrunde heimbach
Am Kreuzweg
Interessanter Baum am Wegesrand
Interessanter Baum am Wegesrand

Pause am Kloster

Am Kloster empfängt uns eine Bank in herrlichstem Sonnenschein. Wir machen uns an unsere Vesper. Aus Richtung Kloster vernehmen wir Stimmen und das Klappern von Geschirr. Das Klosterrestaurant ist für seinen leckeren Erbseneintopf bekannt. Nach unserer Pause schauen wir kurz in die Kirche und setzen unsere Wanderung auf der Klosterrunde fort. Im Hürtgenwald tobten gegen Ende des 2. Weltkrieges schwere Kämpfe. Oberhalb von Mariawald gibt es eine kleine Kriegsgräberstätte von der wir eine tolle Aussicht auf das Kloster haben.

Wandertipp Rureifel - Kloster Mariawald
Am Kloster angekommen
Abtei Marienwald in der Rureifel
Die Abtei in voller Pracht
Abtei Mariawald Rureifel
Blick auf die Abtei
Blick auf Kloster Mariawald
Von der Kriegsgräberstätte oberhalb der Abtei

Durchs Herbstbachtal zum Staubecken

Von hier aus führt die Wegemarkierung der Klosterrunde Heimbach uns den Herbstbach entlang hinunter ins Tal, wo wir am Staubecken Heimbach wieder aus dem Wald kommen. Von nun an geht es ganz eben weiter. Beim Jugendstil-Kraftwerk wechseln wir auf die andere Seite der Rur.

Herbstbachtal bei Heimbach
Idyllisch wohnt es sich im Herbstbachtal
Wandertipp Rureifel - Staubecken Heimbbah
Das Staubecken liegt vor uns
Jugendstilkraftwerk Heimbach Rureifel
Ein Kraftwerk im Jugendstil
Rureifel - Staubecken Heimbach
Hier wechseln wie die Seite

Was jetzt kommt, hat uns richtig überrascht. Über Stege geht es am See entlang zurück nach Heimbach. Die Abendsonne bescheint den Weg und hüllt ihn in ein warmes Licht. Eine Fledermaus fliegt mehrfach an uns vorbei. Müsste die nicht Winterschlaf halten? Bestimmt ging es ihr wie uns: bei solch einem Wetter kann man einfach nicht drinnen bleiben.

Staubecken Heimbach - Vogel wärmt sich auf
Aufwärmen in der Februarsonne
Klosterrunde - Steg am Staubecken Heimbach
Auf Stegen entlang zurück nach Heimbach
Wandern Talsperre Heimbach
Die Sonnenstrahlen genießen
Wandertipp Rureifel - Klosterrunde
So schön ist das Wandern in der Rureifel
Klosterrunde Heimbach
Die Klosterrunde neigt sich dem Ende zu
Klosterrunde Heimbach - Wanderer am See
Ein letzter Blick auf den See

Zurück in Heimbach

Wir erreichen Heimbach nun von der anderen Seite. Und da die Runde mit knapp 10 Kilometern relativ kurz war, haben wir noch Lust zur Burg Hengebach hinauf zu gehen. Von hier aus haben wir nochmals eine tolle Aussicht. Heimbach liegt unter uns.

Burg Hengebach - Klosterrunde Rureifel
Und Burg Hengebach kommt wieder in Sicht
Wandertipp Rureifel - Klosterrunde Heimbach
Wanderbekanntschaft
Burg Hengebach Rureifel
Ein Besuch der Burg Hengebach lohnt sich…
Aussicht Burg Hengebach Rureifel
…schon wegen der Aussicht
Wandertipp Klosterrunde - Blick auf Heimbach
Blick auf Heimbach

Klosterrunde Heimbach – unser Fazit

Die Klosterrunde Heimbach hat uns sehr viel besser gefallen, als wir eigentlich gedacht hatten. Eine echte Überraschung. Abwechslungsreich, schöne Aussichten, der See… und bestens markiert. Also ein absolut empfehlenswerter Wandertipp für die Rureifel und wir vergeben gerne den Outdoorsuchtfaktor 4 Sterne. Dies war nicht unsere einzige Wanderung in der Rureifel. Am Samstag ging es dann rund um den Rursee.

*Affiliate-Link: Wenn Ihr über diesen Link bestellt oder bucht, bekomme ich eine Provision. Für Euch entstehen keine Mehrkosten und Ihr tragt dazu bei, dass das Angebot von Outdoorsuechtig.de auch in Zukunft vollkommen kostenlos bleibt.

13 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.