Gewinnspiel: Virtuelles Wandern auf dem Bergmähwiesenpfad

Werbung* Wandern auf dem Bergmähwiesenpfad im Vogelsberg ist gerade zu dieser Jahreszeit besonders schön. Im vergangenen Jahr konnten wir vor Ort sein, als die Natur erwachte und die grünen Bergwiesen des Mittelgebirges sich mit bunten Flecken füllten. Aber 2020 hat Corona uns alle fest im Griff und wir müssen auf vieles verzichten. Doch es gibt eine gute Nachricht: seit kurzem ist es möglich vom Sofa aus virtuell auf dem Bergmähwiesenpfad zu wandern und dabei sogar noch etwas zu gewinnen! Wie und was, das erfahrt Ihr in folgendem Pressetext:

+++ aus dem Pressetext +++

Umweltministerin würdigt Engagement von “Nähe ist gut”

Der virtuelle Bergmähwiesenpfad im Vogelsberg ermöglicht es allen, die derzeit ans Haus gebunden sind, mehr über die vielen Besonderheiten der artenreichen Bergmähwiesen zu erfahren und diese bedrohte Naturperle inmitten von Hessen zu schützen. Das geht ganz einfach – auch ohne Wanderstiefel: Per Link den virtuellen Bergmähwiesenpfad aufrufen und entlang der acht Infostelen wandern. Wer anschließend das Quiz erfolgreich absolviert, kann eines von 30 Bienenwachstüchern gewinnen.

Wandern auf dem Bergmähwiesenpfad ist jetzt auch virtuell möglich
Wandern auf dem Bergmähwiesenpfad ist jetzt auch virtuell möglich

Die Nachhaltigkeitsinitiative „Nähe ist gut“ fördert damit weiter die Artenvielfalt im Vogelsberg, indem sie die Bewirtschafter der bedrohten Wiesen unterstützt. Seit mehreren Jahren zahlt die Nachhaltigkeitsinitiative von REWE, Hassia und Schwälbchen 14 Euro für jeden Wanderer, der den Bergmähwiesenpfad im Vogelsberg wandert. Diese Aktion soll auch in diesem Jahr stattfinden, muss aktuell aber auf die Corona-Krise Rücksicht nehmen. Deshalb spendet die Initiative sieben Euro für jeden, der die virtuelle Wanderung im Internet absolviert und mindestens sieben der acht Fragen des Gewinnspiels richtig beantwortet.

„Die Bergmähwiesen im Vogelsberg zählen zu den schönsten Landschaften, die Hessen zu bieten hat. Die Bergmähwiesen bieten Lebensraum für Vögel, Schmetterlinge, Insekten sowie zahlreiche geschützte Pflanzen. Die naturnahe landwirtschaftliche Nutzung erhält nicht nur die Artenvielfalt, sondern erzeugt auch hochwertige Lebensmittel, die von Betrieben in der Region hergestellt werden. Wer sich nun am Quiz beteiligt, kann dieses Projekt auch in schwierigen Zeiten unterstützen“, sagte die Hessische Umweltministerin Priska Hinz.

Bienenwachstücher sind nachhaltig und plastikfrei

Als Gewinn werden Vogelsberger Bienenwachstücher verlost, die dazu dienen, Lebensmittel, wie zum Beispiel ein Pausenbrot einzupacken, ohne dabei Plastikabfall zu verursachen. Die Bienenwachstücher sind nachhaltig, weil abwaschbar und wiederverwertbar. Sie werden von Britta Göbel in ihrer Lillalotte Kreativwerkstatt in Schotten hergestellt und sind als sogenanntes Vogelsberg Original zertifiziert. Verwendet wird heimisches Bienenwachs, unter underem von Imker Willi Zinnel, der seinen Honig auch unter dem Label Bergmähwiesen vertreibt.

Wirtschaftliche Impulse für die Region

Die Nachhaltigkeitsinitiative „Nähe ist gut“ setzt sich seit Jahren für den Erhalt der bedrohten Wiesen ein. Neben dem Schutz der Natur geht es der Initiative auch um wirtschaftliche und soziale Impulse, denn nur wenn es den Bewirtschaftern im Vogelsberg gut geht, werden auch die Bergmähwiesen von ihnen gepflegt.

Wandern auf dem Bergmähwiesenpfad

Die Bergmähwiesen als besonders schützenswerter Naturraum

Die Bergmähwiesen im Vogelsberg bestechen durch ihre einzigartig große Artenvielfalt. Auf einer Fläche von 25 Quadratmetern kommen bis zu 61 Pflanzenarten vor. Viele der Pflanzen stehen unter Naturschutz. Die Bergmähwiesen bieten Lebensraum für seltene Vogel-, Schmetterlings- und Insektenarten. Dabei ist das Naturwunder erst durch die schonende und naturnahe Bewirtschaftung des Menschen entstanden und wird bis heute bewahrt. Die Landwirte mähen die Wiesen in Jahrhunderte alter Tradition zu ganz bestimmten Zeitpunkten ein- bis zweimal im Jahr und ermöglichen damit die große Pflanzenvielfalt. Eine zu frühe Mahd oder die Mahd in zu kurzer Abfolge lässt Kräuter und Pflanzenarten verschwinden, die noch nicht samenreif sind und sich so nicht vermehren können. Für die Weidetiere sind die frischen Gräser und Kräuter mit den wertvollen Nährstoffen sowie das gewonnene Heu ein Gourmetfutter.

Immer informiert: Die Bergmähwiesen News

In Form eines Newsletters können sich Fans des Bergmähwiesenpfades und seiner artenreichen Umgebung über aktuelle Veranstaltungen, Projekte und Ankündigungen informieren. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich hier für die Bergmähwiesen News anmelden.

+++ Ende des Pressetextes +++

Wandern auf dem Bergmähwiesenpfad - Doris und Jörg sind Botschafter
Als Botschafter des Bergmähwiesenpfades drücken wir Euch die Daumen

Meine Frau und ich sind seit letztem Jahr “Botschafter des Bergmähwiesenpfades” und drücken Euch ganz fest die Daumen für das Gewinnspiel. Aber auch, wenn Ihr nichts gewinnt: mit Eurer Teilnahme tut Ihr etwas für den Erhalt der Artenvielfalt auf den Bergmähwiesen im Vogelsberg . Und falls Euch das Lust gemacht hat, den Bergmähwiesenpfad nach Corona auch irgendwann einmal real zu erwandern: unser Blogbeitrag aus dem letzten Jahr gibt Euch einen kleinen Vorgeschmack: Wandern für einen guten Zweck – der Bergmähwiesenpfad im Vogelsberg.

Outdoor Blogger Codex Siegel

*Dieser Artikel ist in einer bezahlten Kooperation mit der Nachhaltigkeitsinitiative Nähe ist gut entstanden. Texte und Bilder wurden zum Teil einer Pressemeldung der Initiative entnommen.

Transparenz und Offenheit sind mein Credo und somit Verpflichtung bei allem, was ich schreibe, dazu habe ich mich durch das Unterzeichnen des Outdoor Blogger Codex verpflichtet.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.