Weitblicke und Naturschutz – Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste

Werbung* Von Deutschlands höchstgelegenem Leuchtturm aus genieße ich den Panoramablick auf den Riedensee und die Ostsee! Nach dem Abstecher in die Mecklenburgische Seenplatte freue ich mich heute auf das Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste. Die fünfte und damit vorletzte Station auf meiner sechstägigen Wanderreise durch Mecklenburg Vorpommern.

Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste - Leuchtturm Bastorf
Panoramablick vom Leuchtturm Bastorf

Bloß nicht ausglitschen – durch den Schlick zur Insel Langenwerder

Doch bevor ich norddeutschlands “kleinstes Mittelgebirge” bei Kühlungsborn bewandere habe ich am Vormittag noch eine Verabredung auf der Insel Poel. Am Sandstrand des idyllischen ehemaligen Fischerörtchens Gollwitz wartet Vogelschutzwart Bernd Heinze auf mich und eine kleine Gruppe naturinteressierter Menschen. Er nimmt uns mit auf eine vogelkundliche Wanderung zur Insel Langenwerder. Warum wundere ich mich eigentlich, dass wir gleich zu Beginn die Schuhe ausziehen müssen? Eine Insel ist ihrer Natur entsprechend von Wasser umgeben und da bleiben die Füße nun mal nicht trocken. Also auf zur Schlickpartie.

Wanderung zur Vogelschutzinsel Langenwerder
Eine Insel ist zumeist von Wasser umgeben – also Schuhe aus!

Zwar haben wir Glück, denn durch den ablandigen Wind ist das Wasser heute nicht so hoch wie üblich. Trotzdem konzentriere ich mich, denn der Weg zur Vogelschutzinsel Langenwerder ist doch ziemlich glitschig. Und ich möchte nicht plötzlich lang wie ich bin im Schlick liegen. Unterwegs zeigt uns Bernd Heinze Fangnetze und Vogelreusen, die die Vogelwarte regelmäßig kontrollieren müssen. Auf Langenwerder heißt es Füße kurz abtrocknen und Wanderschuhe wieder an. Denn wir spazieren nun quer über die 58 ha große Insel.

Wo das Betreten normalerweise verboten ist

Bereits 1924 wurde die komplette Insel Langenwerder als Vogelschutzgebiet ausgewiesen um die Insel als Lebensraum der Küstenvogelwelt zu bewahren. Die Spannung steigt, als wir uns dem einsamen Vogelwärterhäuschen am Ufer der Insel nähern. Bis zu 3 Wochen verbringen die Vogelwarte des Vereins Langenwerder im Wechsel hier und opfern für ihre Passion teilweise sogar ihren Jahresurlaub. Das es wirklich eine Leidenschaft ist, merke ich an der Begeisterung mit der Bernd Heinze über die schützenswerte Vogelwelt auf der Insel berichtet.

Wandern an der mecklenburgischen Ostseeküste - Langenwerder
Leben in Abgeschiedenheit – bis zu drei Wochen am Stück auf der Insel

Davon, dass hier an der Ostseeküste die Küstenseeschwalbe ihre südlicheste Verbreitung hat und ca. 20 Paare auf der Insel Langenwerder brüten. Davon, dass die Brandgans nicht davor zurückschreckt, ihre Eier in verlassene Fuchsbauten zu legen. Und davon, dass auf Langenwerder Vögel gesichtet wurden, die zuvor schon in Sibirien waren. Normalerweise ist das Betreten der Vogelschutzinsel Langenwerder nicht gestattet. Außerhalb der Brutzeiten (Juli bis voraussichtlich Oktober) finden jedoch wöchentliche Führungen statt. Die Teilnehmerzahl an diesen vogelkundlichen Wanderungen ist auf jeweils 15 Personen beschränkt.

Langenwerder - Vogelparadies an der mecklenburgischen Ostseeküste
Langenwerder – ein Paradies für Ornitologen

Wandern, wo andere im Strandkorb liegen

Ich verabschiede mich von Bernd Heinze auf Langenwerder und glitsche durch den Schlick zurück nach Gollwitz. Dann verlasse ich die Insel Poel und fahre der Mecklenburgischen Ostseeküste entlang bis ins ca. 20 km weiter nordostwärts liegende Ostseebad Kühlungsborn. Kühlungsborn, damit habe ich bislang immer Strandkörbe am Sandstrand verbunden. Und die finde ich tatsächlich auch direkt gegenüber des Hotels am Weststrand, in dem ich ein Apartment bezogen habe. Doch ich bin ja nicht zum Baden, sondern zum Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste.

Strandkorb am Strand von Kühlungsborn
Ostseebad Kühlungsborn – natürlich mit Sandstrand und Strandkörben

Und darum bin ich mit Birgit Grote verabredet. Die gebürtige Leipzigerin ist seit 2010 in Kühlungsborn und hat sich dem Wandern verschrieben. Wir treffen uns an der Promenade, dort wo die Inschriften einer Mauer die historische Gemarkungsgrenze zwischen den früheren Dörfern Brunshaupten (heute Kühlungsborn-Ost) und Arendsee (Kühlungsborn-West) markieren. 1938 wurden die beiden im Jahr zuvor zusammengeschlossenen Ortschaften in “Ostseebad Kühlungsborn” umgenannt und zur Stadt erhoben.

Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste
Aus Brunshaupten und Arendsee wurde das Ostseebad Kühlungsborn

Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste – “Hühnergott” und “Steife Brise”

Gemeinsam wandern wir nun ein Stück der 3 Kilometer langen mondänen Strandpromenade entlang. Birgit findet es schade, dass das Wandern rund um Kühlungsborn immer noch zu den weniger oft ausgeübten Freizeitaktivitäten der Touristen zählt. Und das, obwohl das Ostseebad 2004 Gastgeber des Deutschen Wandertages war. Aber diejenigen die wandern, werden oft von der Vielseitigkeit der Region überrascht. Einiges davon wird mir Birgit heute zeigen.

Steife Brise an der Mecklenburgischen Ostseeküste
Durchpusten lassen!

Die “Steife Brise” hat inzwischen den Regen vertrieben. Wir wandern den Strand entlang und lassen uns tüchtig durchpusten. Birgit sucht mit geschultem Auge den Strand ab. Ich hatte Ihr vorher erzählt, dass ich unbedingt noch einen “Hühnergott” als Souvenir haben möchte. Ein Hühnergott ist ein Stein mit einem natürlich entstandenen Loch. Und der soll Glück bringen! Zwei Steine wirft sie wieder weg und beim dritten Versuch hat sie ihn tatsächlich in der Hand: meinen Hühnergott!

Hühnergott an der Mecklenburgischen Ostseeküste
Mein Hühnergott – Glückssache!

Der Riedensee ist einer der letzten Strandseen in Mecklenburg-Vorpommern und nur durch Dünen von der Ostsee getrennt. Er wird durch Grundwasser gespeist, welches sich aber mit Ostsee-Salzwasser mischt. Dieses gelangt durch Überschwemmungen und einen Durchbruch in den See. Der 21,5 ha große Riedensee ist der Kern des gleichnamigen Natura 2000-Gebietes und ist unser nächstes Ziel. Von der kleinen Infoplattform blicke ich über den See. Hier leben also Sandregenpfeifer, Wechselkröte, Dünen-Sandlaufkäfer und Co. – Beeindruckend!

Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste
Blick auf den Riedensee und das gleichnamige Natura 2000-Gebiet

Wanderfreuden in Norddeutschlands kleinsten “Mittelgebirge”

Der Name des Ostseebades Kühlungsborn leitet sich von “Kuhlen” oder auch der “Kühlung” ab. Und die Kühlung ist ein bis zu knapp 130 m hoher Höhenzug, der am “Signalberg” bei Bastorf beginnt. Mit einer Ausdehnung von 23 Kilometern ist die Kühlung so etwas wie das kleinste Mittelgebirge Norddeutschlands. Erdgeschichtlich gesehen ist die Kühlung einfach eine Endmoräne. Doch tatsächlich: als Birgit und ich dort hinauf wandern, liegt ein Vergleich mit den Steigungen in Mittelgebirgen schon nahe. Und auch die Ausblicke sind vergleichbar. Vielleicht sogar noch schöner, denn von welchem “Mittelgebirge” aus hat man schon einen solchen Panoramablick auf die Ostsee?

Wandern an der mecklenburgischen Ostseeküste - Leuchtturm
Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste – auf dem Weg ins “kleinste Mittelgebirge” Norddeutschlands

Unterwegs berichtet Birgit mir von der atemberaubenden Flucht des deutschen Arztes Peter Döbler, der 1971 unglaubliche 48 Kilometer von Kühlungsborn nach Fehmarn schwamm. Mehr als 25 Stunden war er damals im Wasser. Birgit erzählt mir außerdem, dass das Kühlungsborn und Umgebung früher militärisch stark genutzt wurden. Flugabwehr, Kampfschwimmer und natürlich auch die Grenztruppen waren hier unterwegs. Heute zeugt beispielsweise der Grenzwachturm in Kühlungsborn, der mittlerweile zum Ostsee-Grenzturm-Museum ausgebaut wurde und ein beliebtes Ausflugsziel ist, noch von dieser Zeit.

Weitblick – Deutschlands höchstgelegener Leuchtturm

So mancher “Flachlandtiroler” mag so seine Schwierigkeiten mit dem Weg hinauf zu Deutschlands höchstgelegenem Leuchtturm haben. Mit etwas Kondition ist er aber gut machbar. Der Leuchturm Bastorf, oder auch “BUK”, wie er nautisch korrekt genannt wird, steht auf dem Signalberg (78,8 m ü. NHN) und ist 20,8 m hoch. Damit ist er zwar einer der kleinsten, trägt so aber mit 95,3 m Feuerhöhe das höchste Leuchtfeuer aller deutschen Leuchttürme. Weithin sichtbar warnt er so die Schiffe vor der Sandbank Hannibal in der Einfahrt zur Wismarer Bucht.

Leuchtturm BUK auf dem Signalberg in Bastorf
Deutschlands höchstgelegener Leuchtturm

Viele Jahre lang war “BUK” für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Seit 2003 ist die Besichtigung des Leuchtturmes und die Besteigung der Galerie wieder möglch. Aber leider nicht für mich, denn wir haben die Öffnungszeiten knapp verpasst. Doch auch vom Fuße des Turmes aus habe ich einen herrlichen Panoramablick auf den Riedensee, Kühlungsborn und die Ostsee. Bis Fehmarn oder gar bis zur Fehmarnsundbrück soll die Sicht an guten Tagen reichen! Als Belohnung für den anstrengenden Aufstieg oder als Trost für schlechtes Wetter empfiehlt Birgit die Schoko-Sanddorn-Sahne-Torte im Café Valentins direkt neben Deutschlands höchstgelegenem Leuchtturm.

Wandern Mecklenburgische Ostseeküste Öffnungszeiten Leuchtturm Bastorf
Knapp verpasst…

Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste – unglaublich vielseitig

Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste
Vielseitig wie die Natur – das Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste

Unglaublich vielseitig ist das Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste. Natürlich gehört ein ausgebiger Strandspaziergang mit “Steifer Brise” dazu. Aber auch ein Abstecher hinauf in die Kühlung, dem kleinsten norddeutschen “Mittelgebirge” mit seinen Weitblicken, ist ein Erlebnis. Mit der Vogelschutzinsel Langenwerder und dem Natura 2000-Gebiet Riedensee hält die Mecklenburgische Ostseeküste zudem Highlights für Naturliebhaber bereit. Ach so… das Glück eines Hühnergottes hält (laut Touristikern) nur für ein Jahr. Ich muss also rechtzeitig wiederkommen!

Möwe geht am Strand spazieren
Strandspaziergang

Mecklenburgische Ostseeküste – Disclaimer, Diashow und FAQ

Outdoor Blogger Codex Siegel

*Zu dieser Recherchereise durch Mecklenburg-Vorpommern wurde ich vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.  eingeladen und vom Verband Mecklenburgischer Ostseebäder unterstützt. Dafür meinen allerherzlichsten Dank! Die Kooperation mit dem Anbieter hat meine Berichterstattung jedoch in keinster Weise beeinflusst und ich gebe hier ausschließlich und ehrlich meine persönlichen Eindrücke wieder.

Transparenz und Offenheit sind mein Credo und somit Verpflichtung bei allem, was ich schreibe, dazu habe ich mich durch das Unterzeichnen des Outdoor Blogger Codex verpflichtet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wo finde ich weitere Informationen über die Mecklenburgische Ostseeküste

Weiter Informationen findet Ihr auf der Seite des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern und auf der Seite des Verbandes Mecklenburgischer Ostseebäder. Dort kann man auch seinen Urlaub buchen.

Wo finde ich weiterführende Informationen zum Wandern an der Mecklenburgischen Ostseeküste?

Auf der Seite des Verbandes Mecklenburgischer Ostseebäder findet Ihr weitere Wandertipps.

Wie kann ich eine Führung auf der Vogelschutzinsel Langenwerder buchen?

Informationen über die wöchentlichen Führungen durch das Naturschutzgebiet und weitere Einzelheiten findet Ihr auf der Homepage des Vereins Langenwerder.

Welche geführten Wanderungen werden in Kühlungsborn angeboten?

Termine für geführte Wanderungen und einige Wanderrouten rund um Kühlungsborn findet Ihr auf der Homepage des Ostseebades.

Special #aufnachmv – bislang erschienene Berichte:

6 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.