Blogger Jörg Thamer am Rheinsteig

Mystery Blogger Award – ein “Schwergewicht” antwortet!

Liebste Audrey! Dass Du mich in deinem Blog Audrey im Wanderland als “Schwergewicht” bezeichnest ist ja wohl der Hammer! Dabei halte ich mein Wunschgewicht zwischen 75 und 80 Kilo doch nun schon seit mehreren Monaten. Aber ja, ich weiß doch wie Du das meinst, und so freue ich mich darüber, dass Du Outdoorsuechtig.de für den Mystery Blogger Award nominiert hast. Und endlich löse ich mein Versprechen auch ein und beantworte Deine Fragen.

Blogger Jörg Thamer am Rheinsteig (Mystery Blogger Award)
Der Mystery Blogger Award – Draußen sein und darüber schreiben ist meine Leidenschaft

Der Mystery Blogger Award

Blogger Awards gibt es ja einige. Die Urheberin des Mystery Blogger Awards Okota Enigma, deren eigener Blog zur Zeit wie es scheint nicht erreichbar ist, widmet ihre Auszeichnung “erstaunlichen Bloggern mit genialen Blogbeiträgen”. In den Anfängen meiner Bloggerzeit habe ich mich über solche Awards, wie zum Beispiel auch über den Liebster Award, immer sehr gefreut und fühlte mich mega geehrt. Mittlerweile sehe ich das zugegebenermaßen etwas gelassener. Aber immerhin erfüllen Blog Awards immer den Zweck der gegenseitigen Vernetzung. Und man erfährt in der Regel interessante Dinge über den “Ausgezeichneten”.

Audreys Fragen an mich

Wie sind dein Blog und du zueinander gekommen? Outdoorsuechtig ist nicht mein einziges Blogprojekt. Begonnen hat alles mit GEWUM – Geocaching, Wandern und mehr…  Aus der Freude am Bloggen und am Wandern ist dann Outdoorsuechtig entstanden. Als Magazin für alle, die gerne draußen sind.

Beschreibe deinen Blog in 5 Schlagworten! Wandertouren, Ausflugsziele, Reisetipps, Fotografie, Leidenschaft!

Was war das Beste, was dir in den letzten 12 Monaten passiert ist und hast du es im Blog erwähnt? Und was war das Beste, was dir heute passiert ist? Das Beste, oder vielleicht besser Bemerkenswerteste, war meine Teilnahme am MegaMarsch Frankfurt. 100 Kilometer in 24 Stunden. Und natürlich musste das in den Blog. Und heute? Na ja, es ist jetzt gerade mal April, 11:00 Uhr und ich schreibe diesen Bericht schon auf der Terasse im Sonnenschein! Das ist Lebensqualität!

Worüber würdest du manchmal noch gern schreiben? Es gibt noch so viele schöne Wandertouren und Ausflugsziele über die ich gerne berichten würde. Bestimmt werde ich nicht alles umsetzen können. Aber auf die eine oder andere Überraschung sollten die Outdoorsuechtig-Leser noch gefasst sein.

Hast du mal jemanden, den du liest, oder der dich liest, persönlich kennen gelernt und wie war das? Ja, ich habe schon einige Blogger persönlich kennenlernen dürfen. Auf Medienreisen oder bei Bloggerwanderungen. Das war immer sehr spannend und zu vielen habe ich den persönlichen Kontakt auch halten können.

Schreibst du immer weil du willst, oder manchmal auch weil du denkst, du musst? Man sollte niemals scheiben, nur weil man muss. Manchmal ertappe ich mich ehrlich gesagt aber doch dabei. Dann muss ich mich aufraffen um mal wieder etwas “zu Papier”  zu bringen. Die besten Artikel entstehen aber zweifelsohne wenn man richtig Bock drauf hat! Und das habe ich auch ziemlich häufig.

Ohne was könntest du nicht leben (und jetzt sag nicht: ohne deinen Blog)? Das ist eine gute Frage… natürlich nicht ohne meine Familie. Ohne meine Frau, die meine Leidenschaft für meine Outdooraktivitäten teilt. Aber wohl auch nicht ohne die Natur in der ich so gerne unterwegs bin.

Meine Fragen und Nominierungen

Hier muss ich Euch leider enttäuschen. Schon seit einiger Zeit handhabe ich es so, dass ich Awards zwar annehme wenn ich, so wie in diesem Falle, Lust darauf habe, diese aber nicht mehr weiter verteile. Von daher endet wieder einmal ein Strang dieses “Schneeballsystems” bei mir. Wer wissen möchte, welche Blogs ich als besonders lesenswert empfinde, der kann ja einfach mal auf meine Seite mit Empfehlungen schauen. Allesamt Bloggerkolleginnen und -kollegen die den Mystery Blogger Award uneingeschränkt verdient hätten!




6 Kommentare

  1. Großartig, Jörg, du nennst es „endlich“ und bist doch der Erste, der geantwortet hat. Ich freu mich – vor allem über deine Begeisterung, die auch hier wieder jeder Zeile entnommen werden kann!

    1. Danke Dir Audrey… ich hatte echt schon ein schlechtes Gewissen. Sechs Wochen sind halt doch eine lange Zeit. Aber schön, dass Dir der Artikel gefällt. Liebe Grüße, Jörg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.